Bauen. Sanieren. Renovieren.

Bachlauf für den Garten

ARTIKEL TEILEN
Bachlauf für den Garten

Wer kennt sie nicht die Fotos von schönen Gärten mit Wegen, unter denen Wasser plätschert? Und wer hat nicht selbst schon einmal mit dem Gedanken gespielt, seinen Garten durch Bachläufe aufzuwerten? Sie auch? Dann haben wir hier ein paar wichtige Informationen für Sie!

EPDM Teichfolie und Teichvlies können Sie auf teichfolien-guenstiger.de einfach online bestellen. Hier finden Sie auch Tipps und Tricks für Ihren Gartenteich.

Wie lege ich einen Bachlauf an?

Haben Sie gedacht, dass sich ein Bachlauf nur an einem Hanggrundstück anlegen lässt? Nein, schon 3% Gefälle auf 100m (mehr ist natürlich besser) reichen aus, damit das Wasser durch Ihren Garten fließt. Bachläufe können Teiche verbinden, aber auch einfach nur den Garten durch fließende oder geradlinige Formen verschönern. Wie fange ich an? Suchen Sie sich eine geeignete abschüssige Stelle und überlegen Sie, welche Form der Bachlauf haben soll. Dann stecken Sie ihn ab. Danach heben Sie den Bachlauf entsprechend Ihren Wünschen aus (gleichmäßig nach unten oder in Kaskaden) aus und entfernen spitze Steine und Wurzeln. Anschließend kommt Füllsand, Flies und Teichfolie drauf. Das Wasserreservoir kann eine Tonne oberhalb des Bachs sein oder auch der Teich. Das oder das wird durch eine Pumpe ergänzt. Legen Sie dann den Rücklaufschlauch rein und schauen Sie, ob alles funktioniert. Die Frontseite der Stufe legen Sie danach mit Natursteinen aus und befüllen den Bachrand mit einem Mix aus lehmiger Erde und Wasserpflanzensubstrat. Auf der Stufe legen sie am besten einen flachen Stein in ein Mörtelbett, so dass das Wasser nicht darunter durchfließen kann. Nun haben Sie zwar einen Bach, aber wie sieht der aus? Nicht so schön, denn die Folie schaut raus. Also müssten Sie den Rand noch schön bepflanzen und mit Kies und Steinen auslegen. Dann könnte es wirklich schick werden bei Ihnen. Sie können Pflanzen in sog. Pflanztaschen und von Steinen umgeben direkt in den Bach setzen (Bitte beachten, welche!).

Welches Material benötige ich für einen Bachlauf?

Für einen Bachlauf kaufen Sie einfach eine Folienrinne (auch aus Edelstahl), wobei man die Kapillarsperre beachten muss, so dass die Pflanzen nicht in den Bach hineinwuchern. Oder Sie legen den ausgehobenen Bach mit Füllsand, Vlies und Teichfolie (siehe Gartenteich anlegen) aus. Am besten ist diese aus PVC oder etwas moderner EPDM, welche elastischer, aber auch teurer sind. Die PVC-Folien werden mit der Zeit spröde, da die Weichmacher entweichen. Eventuell müssen Sie Teile kleben. Wie ist das mit einem kurvigen Bach? Das ist kein Problem: Sie brauchen natürlich etwas mehr Platz und müssen die Folie schön glatt ziehen bzw. falten (am besten, wenn es warm ist). Natürlich gibt es auch Komplettsets zu kaufen. Wer Lust hat, baut in diese noch LEDs in die vorgefertigten Vertiefungen ein und hat so ein tolles Ambiente bei Nacht. Eignet sich auch Regenwasser für den Bachlauf? Selbstverständlich. Das können Sie in einer Regentonne sammeln, die Sie mit Pumpe versehen und dann alles durchlaufen lassen. So haben Sie auch etwas für die Umwelt getan.

Wie kann ich Bachlauf, Springbrunnen und Gartenteich kombinieren?

Bei einem ebenen Grundstück bietet es sich an, den Bach mit einem Teich zu kombinieren. Das Gefälle, was Sie für den Bach brauchen, gewinnen Sie ganz einfach dadurch, dass Sie den Teich 20cm tiefer als die Bodenfläche setzen. Die überschüssige Erde können Sie gut dafür verwenden, den Boden rundherum aufzuschütten. Der Teich sollte optimalerweise als Mündung für den Bach dienen. Kann aber umgekehrt auch ebenso wie ein Brunnen das Wasserreservoir sein, in das man eine Pumpe mit Rücklaufschlauch einbaut.

Bachlauf: Pflege, Pflanzen und Pumpen

Um die Flora und Fauna im Bach zu schonen, sollte das Wasser auch die Möglichkeit haben, ohne Pumpe zu stehen. Wichtig ist, dass an der Quelle pro Zentimeter Bachbreite 1,5l Wasser/Minute fließen. Wählen Sie, wie auch beim Teich, einen halbschattigen Platz. Dann wächst nicht so viel von dem, was Sie nicht haben möchten. Die Pumpe brauchen Sie für die Speisung bzw. Rücklauf des Wassers. Geht denn jede? Wählen Sie die Pumpe entsprechend der Fließgeschwindigkeit und dem Gefälle. Die Förderleistung nimmt mit zunehmender Höhe ab. Unten kommt also nicht das Gleiche an, wie oben abgeht. Das sollten Sie bedenken. Suchen Sie den Abschnitt, in welchem das Wasser am schnellsten fließen soll. Messen Sie hier die Höhe (H) und die Breite (B) sowie die Länge (L) des Abschnittes. Errechnen Sie die Wassermenge des Abschnittes indem Sie die drei Werte miteinander multiplizieren. Die errechnete Wassermenge soll sich nun sichtbar bewegen und dass innerhalb einer Minute bzw. Stunde. Schauen Sie also, welche Leistung die Pumpen für Ihren Bach bieten und welche sich am besten eignet.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Einkaufen zum Thema: "Bachlauf für den Garten"



Video "Bachlauf für den Garten" ansehen

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

kahoo.de