Bauen. Sanieren. Renovieren.

Holzzäune – Funktionen, Unterschiede und Pflege

ARTIKEL TEILEN


Ein Holzzaun kann viele Funktionen haben:

  • er dient als Sichtschutz
  • man kann ihn als Grundstücks- oder Terrassenbegrenzung errichten
  • er ist ein dekoratives Gestaltungselement, das klassisch, abwechslungsreich oder repräsentativ wirken kann
  • er kann als Rankhilfe zur Begrünung dienen
  • er ist eine charmante, organische Alternative zum Metall- oder Maschendrahtzaun, die sich schön in die Umgebung einfügt

Arten von Holzzäunen (ein kleiner Überblick):

  • Jägerzaun
  • Lattenzaun
  • Lamellenzaun
  • Bogenzaun
  • Friesenzaun
  • Staketenzaun
  • Kastenzaun

Welcher Holzzaun eignet sich für meinen Bedarf?

Zuerst muss ich mir darüber klar werden, welche Funktion mein Holzzaun erfüllen soll (siehe oben). 
Dann muss ich auch beachten, dass der Zaun einen natürlichen Alterungsprozess durchlebt. Jeder Holzzaun ist individuell und verändert sich mit den Jahren. Verlangsamen kann ich diesen Prozess durch eine ausreichende Pflege (siehe unten), aber auch durch die Auswahl des richtigen Holzes.

Wie bekomme ich meinen gewünschten Holzzaun?

Verschiedenste Fachmärkte aber auch Baumärkte bieten sowohl loses Zaunmaterial oder einzelne Zaunlatten mit Querriegeln an, mit denen man seinen Zaun schnell selber bauen kann, es gibt aber auch Fertigelemente in Form von fertigen Zaunfeldern zu kaufen, die den Aufbau – insbesondere für den Laien- etwas vereinfacht. 
Auch der Aufbau durch eine Fachfirma ist möglich.

Worauf muss ich beim Aufstellen des Zauns achten?

Standfestigkeit

Die Grundvoraussetzung für die Langlebigkeit des neuen Holzzaunes ist eine solide Verankerung. Die Zaunpfosten sollten deshalb mit Bolzeneinschraubankern, Betonankern oder Einschlaghülsen befestigt werden. Abzuraten ist davon die Zaunpfosten direkt in die Erde einzuschlagen, dadurch wird nicht die nötige Standfestigkeit erreicht und das Holz wird nach wenigen Saisons faulen.

Sehr wichtig vor dem Aufstellen des Zaunes ist auch, sich über seinen geplanten Verlauf klar zu sein. Soll er an der Grundstücksgrenze stehen, beachten Sie die Einhaltung der Grenzabstände sowie die örtlichen Baubestimmungen. Das erspart Ärger mit dem Nachbarn.

Wie Pflege ich meinen Holzzaun?

Ein Holzzaun braucht Pflege. Er muss witterungsbeständig sein, deshalb ist es von Vorteil, sich vor dem Kauf über die natürliche Witterungsbeständigkeit der gewünschten Holzart zu erkundigen. Die heimische Lärche zum Beispiel ist ein Holz, das ganz ohne Imprägnierung auskommt. Eine Kesseldruckimprägnierung verhilft anderen Hölzern zu mehr Langlebigkeit. Darüber hinaus kann man durch das Streichen mit speziellen Holzschutzmitteln oder mit einer Imprägnierung dafür sorgen, dass man lange Freude an seinem neuen Holzzaun hat.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Einkaufen zum Thema: "Holzzäune – Funktionen, Unterschiede und Pflege"



Video "Holzzäune – Funktionen, Unterschiede und Pflege" ansehen

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

kahoo.de