Bauen. Sanieren. Renovieren.

Schwimmbad bauen

ARTIKEL TEILEN
Der eigene Pool im Garten ist nicht nur für Kinder die Krönung des Sommers, sondern verspricht auch für Erwachsene pure Entspannung. Möchten Sie sich künftig im eigenen Schwimmbad erfrischen, müssen Sie dafür einiges beachten und etwas Einsatz an den Tag legen. Ausführliche Kenntnisse sind nicht zwingend notwendig, für größere Poollandschaften und aufwendige Projekte sollten Sie auf Expertenwissen zurückgreifen.
Schwimmbad bauen

Welche Schwimmbadform erfüllt meine Ansprüche?

Die Frage ist eher: Was möchten Sie in Ihrem Schwimmbad machen? Ist der Pool für die Kinder gedacht, reicht ein klassisches Rundbecken mit Maßen zwischen 3-5m. Rechteckige Schwimmbecken mit Grundmaßen im Bereich 5-6m sind für Kinder und Erwachsene zum Planschen geeignet. Wollen Sie zumindest ein paar Runden drehen, brauchen Sie definitiv ein kleineres Rechteckbecken mit einer Gegenstromanlage. Leidenschaftliche Schwimmer kommen nicht umhin, noch etwas mehr zu investieren, dann ist nämlich bloß ein Rechteckbecken mit Gegenstromanlage im Bereich von 8 x 4m geeignet.

Woran ist beim Bau eines Schwimmbads zu denken?

Besonders wichtig ist der Standort, denn anders als bei den günstigen Schwimmbecken aus dem Discounter können Sie diesen nachträglich nicht mehr verändern. Halten Sie sich von Bäumen und schattigen Plätzen fern und orientieren Sie sich Richtung Terrasse, um die Immobilie aufzuwerten und den Garten optisch angenehm zu gestalten. Der perfekte Standort versorgt das Schwimmbad mit bis zu 8 Stunden Sonne am Tag – so vermeiden Sie kaltes Wasser und können außerdem die Energiekosten niedrig halten.

Für das Bauvorhaben „Schwimmbad“ brauchen Sie mitunter eine Genehmigung. Die Vorschriften variieren jedoch je nach Bundesland und ändern sich stetig. Bevor Sie sich an die Planung des Pools machen, sollten Sie beim zuständigen Bauamt eine Anfrage stellen. In den meisten deutschen Bundesländern sind Becken mit einem Volumen bis 100m³ bewilligungsfrei – was aber nicht bedeutet, dass man das Schwimmbecken einfach blindlings bauen kann. Es müssen beispielsweise gewisse Abstände zur Nachbarsgrenze eingehalten werden und es gibt womöglich weitere Bauverordnungen.

Gibt es zertifizierte Unternehmen von denen ich mein Schwimmbad bauen lassen kann?

Ja! Und das ist auch gut so. Immerhin geht es um keine kleinen Arbeiten, das Unternehmen muss bestenfalls Erfahrungen im Bereich Metallbau, Tiefbau, Holzbau, Sanitär und Elektro vorweisen. Der Pool wertet die Immobilie auf und wandelt den Garten zur Wohlfühloase, überlassen Sie deswegen nichts dem Zufall.

Mit welchen Kosten ist für den Schwimmbadbau zu rechnen?

Als Faustregel gilt: Je größer das Schwimmbecken, desto höher die Kosten. Ein Stahlwandbecken (3,60 x 0,90m) kann inklusive Teilversenkung schon bis zu 1400 Euro kosten – Fixpreise sind aber unmöglich zu nennen. Zumal es mit Anschaffungskosten ohnehin nicht getan ist, relevant sind bei einem Schwimmbecken nämlich auch die Kosten für Unterhalt, Pflege und Erwärmung.

Sollte ich mein Schwimmbad aus Beton bauen?

Betonschwimmbecken gelten als besonders anpassungsfähig, lassen sich individuell gestalten und leicht in die Gartenlandschaft integrieren. Haben Sie eigene Vorstellungen, von denen Sie nicht abweichen wollen, können Sie von diesen Schwimmbecken durchaus profitieren. Inwieweit ein Pool aus Beton Sinn macht, hängt letztlich von vielen Faktoren ab.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Einkaufen zum Thema: "Schwimmbad bauen"



Video "Schwimmbad bauen" ansehen

One Comment

  • Bernd A. sagt:

    So würde ich einen Pool bauen!

    Noch keine Stimmen.
    Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

kahoo.de