Bauen. Sanieren. Renovieren.

Fußbodenheizung verlegen

ARTIKEL TEILEN
Wer im Winter häufig kalte Füße bekommt, profitiert am meisten von einer Fußbodenheizung. Die angenehme Strahlungswärme sorgt aber auch bei "fußwarmen" Personen für mehr Behaglichkeit. Diese Faktoren erleichtern den eigenhändigen Einbau.


  • Fußbodenheizung kann auch auf alte Fliesenböden gelegt werden
  • Trockeneinbau ohne Eingießen in Estrich möglich
  • große Auswahl an Bodenbelägen für Räume mit Fußbodenheizung

Welche Vorteile bietet eine Fußbodenheizung?

Die Fußbodenheizung liefert großflächige Strahlungswärme von unten. Diese Art von Wärme wird als besonders behaglich empfunden, Barfuß- und Sockenläufer freuen sich auch im Winter über warme Füße. Ein weiterer Pluspunkt liegt im sparsamen Verbrauch einer modernen Fußbodenheizung, denn durch die vergleichsweise niedrige Vorlauftemperatur von 35 Grad spart diese Heizungsart gegenüber den üblichen Konvektoren bis zu 12% Energie.

Kann eine Fußbodenheizung nachgerüstet werden?

Der nachträgliche Einbau einer Fußbodenheizung ist in den meisten Fällen möglich. Hierfür eignen sich vor allem Trocken- und Dünnschichtsysteme, die nur etwa 2 bis 5 cm hoch sind. Die Heizelemente werden hierbei auf den Estrich oder auf einen alten Fliesenboden mit aufgeklebter Noppenplatte verlegt. Eine Vergussmasse stellt eine ebene Fläche her.

Wie teuer sind Bodenheizungen?

Bei Einbau durch einen Fachmann kostet der Quadratmeter Fußbodenheizung ungefähr 80 bis 120 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Verlegung der Anschlussrohre und die eventuelle Entsorgung alter Heizkörper. Das eigenhändige Verlegen einer Fußbodenheizung spart Geld.

Welche Bodenbeläge sind am besten für Fußbodenheizungen geeignet?

Parkett auf Fußbodenheizung ist nur dann sinnvoll, wenn es aus kleinen Stäben besteht, die mit einer Wachs- oder Ölschicht geschützt sind. Ansonsten kann es zu Rissen im Holz kommen. Bewährt hat sich diese Heizungsart vor allem unter Fliesen, denn diese besitzen eine hohe Wärmeleitfähigkeit. Ideal sind einige Natursteinarten wie Sandstein, Travertin und Marmor. Auch Kork und Laminat lassen sich auf einer Fußbodenheizung verlegen, wobei Kork eine höhere Vorlauftemperatur erfordert und damit auch den Energieverbrauch erhöht.

Müssen Boden- und Flächenheizungen entlüftet werden?

Alle wasserführenden Heizungen benötigen hin und wieder eine Entlüftung, weil die Systeme nie völlig luftdicht sind. Das Entlüften einer Fußbodenheizung ist etwas aufwändiger als bei einer normalen Flachheizung für die Wand. Normalerweise schafft es trotzdem jeder Laie, das System zu entlüften: Ein Blick in die Gebrauchsanleitung der jeweiligen Anlage hilft weiter.

Bildquelle: H. Raab (CC BY-SA 3.0)

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Einkaufen zum Thema: "Fußbodenheizung verlegen"



Video "Fußbodenheizung verlegen" ansehen

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

kahoo.de